"Zur Altstadt"

Gerontopsychiatrischer Wohnbereich "Zur Altstadt"

Im Zuge des Ausbaus und der Erweiterung des bestehenden Seniorenheimes, wurde ein gerontopsychiatrischer Wohnbereich geschaffen. Dieser ist, den aktuellen pflegewissenschaftlichen Standards entsprechend, präventiv, rehabilitativ und re-aktivierend ausgerichtet.

Das zugrunde liegende Konzept gerontopsychiatrischer Betreuung und Pflege spiegelt sich in den baulichen Veränderungen, den Versorgungsstrukturen und den Prinzipien des Umgangs mit den auf diesem Wohnbereich lebenden Bewohnern wider. Nur durch die Verzahnung von Theorie und Praxis in einem entsprechenden Umfeld gelingt die optimale Umsetzung des Konzepts in den Pflegealltag der dementiell erkrankten und weglaufgefährdeten Bewohner. Voraussetzung dafür ist die regelmäßige Schulung der Pflegekräfte und anderer Mitarbeiter der Stiftung und die Einbeziehung der Angehörigen in die konzeptionelle Arbeit. Nur so kann das Konzept in der Praxis verwirklicht werden.

Die Arbeit auf dem gerontopsychiatrischen Wohnbereich baut auf gegenwärtigen Praxiserfahrungen und aktuellen pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen auf. Wichtige Impulse gibt hierbei das Psychobiographische Pflegemodell nach Prof. Erwin Böhm.

Der Wohnbereich "Zur Altstadt" ist nach dem Pflegemodell von Prof. Erwin Böhm zertifiziert.

Wohnbereichsleitung:  Frau Herrlein

Telefon: (09353) 983 - 4100